Herzlich willkommen

bei der


 

Herzliche Einladung zur Feier des Patroziniums unserer Pfarrei Hl. Nikolaus
am Mittwoch, 6. Dezember,  um 18.00 Uhr in der Kirche
St. Josef zu Frankenholz

 

 Liebe Schwestern und Brüder aus unseren Gemeinden!

 Ohne Salz schmeckt keine Suppe und ohne Gebet und Gottesdienst wird es auch keine Erneuerung unserer Kirche und unser Pfarrei geben.  

Wir stehen am Anfang eines Weges, den wir im Vertrauen auf Gottes Geist beginnen.

 Deshalb lade ich Sie ein – soweit Sie dies für einen Werktagabend ermöglichen können – ein Zeichen zu setzen: Gemeinsam zu beten und sich gemeinsam senden zu lassen. Jede Gemeinde, auch in Kleinottweiler und Niederbexbach, wird eine Kerze empfangen und in ihre Kirche mitnehmen. In jedem Gottesdienst vor Ort soll sie brennen und uns einladen, unermüdlich für die Erneuerung zu beten.

 Eingeladen sind alle Räte der Pfarrei, der Pfarreirat und der Verwaltungsrat und alle Gemeindeausschüsse. Eingeladen sind alle, denen die Erneuerung unserer Pfarrei ein Herzensanliegen ist.

Der Gottesdienst wird vom Kirchenchor St. Josef mitgestaltet. Anschließend ist noch ein kleiner Empfang in der Kirche.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, dass wir miteinander als eine betende Gemeinschaft den Neuaufbruch wagen.

 Der Hl. Nikolaus möge unser Fürsprecher sein!

 

Pfarrer Ulrich Weinkötz                                     Bernhard Wittling
Im Namen des Seelsorgeteams                 Im Namen des Pfarreirates

 

Atomuhr
Kalender


Kaffee, Glühwein und Deko beim Adventstreff

 

Am Sonntag, 3. Dezember, wird mit einem Gottesdienst um 9 Uhr in der katholischen Kirche in Höchen der Erste Advent gefeiert. Im Anschluss lädt die Gemeinde zum Adventstreff bei Glühwein, Kinderglühwein, Kaffee und Weihnachtsleckereien ein. Auch werden gebastelte Engelchen aus alten Gesangbuchseiten und Naturmaterialien angeboten. Der Adventstreff findet in der Kirche statt. Der Erlös und die Kollekte von diesem Sonntag sind für die Erneuerung der Heizungsanlage bestimmt.

„Auch kleine Dienste sind ein wunderbares Geschenk“

 

Als vor einigen Monaten im Pfarreirat die Idee geboren wurde, an einem Tag allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zu danken, die in irgendeiner Weise in der ganzen Pfarrei Hl. Nikolaus wirken und eine entsprechende Liste erstellt wurde, war man über die große Zahl überrascht: Obwohl trotz sorgfältiger Überlegung sicherlich noch einige Bereiche und Helfer nicht im Blick waren, kam man auf über 350 Personen, davon viele in Mehrfachfunktionen. So platzte selbst der Pfarrsaal in Oberbexbach, der größte Raum der Pfarrei, aus allen Nähten, als sich die vielen Helfer zu einer gemütlichen Runde einfanden. Im vorangegangenen Gottesdienst bedankte sich Pfarrer Weinkötz bei allen für das vielfältige Engagement, das sich im Bereich des Gottesdienstes (Liturgie), der Weitergabe des Glaubens (Katechese) und im Bereich der Hilfe für Andere (Diakonie) zeige. So wie der kleine Junge in Evangelium der wunderbaren Brotvermehrung sich und seine bescheidenen Gaben, 5 Brote und 2 Fische, in den Dienst der Gemeinschaft einbringe und dadurch ein Wunder in Gang setze, so seien auch die kleinen, oft unscheinbaren Dienste der Helfer für das Leben der Pfarrei ein großes, wunderbares Geschenk. „Ein großes Vergelt`s Gott an alle Helfer. Nur durch Euren und Ihren Dienst lebt Kirche!“. (Text: G.M./Foto: E. L.)


fotos privat