Kirchenchor St. Martin Bexbach

 

Will Chormusik klingen,

braucht es Menschen, die singen.

 

Der Kirchenchor St. Martin würde sich über weitere Sänger/innen im Chor freuen, besonders in der Stimmlage „Alt“. Übrigens: „Alt“ singen heißt nicht alt sein. Sollten es weniger Chormitglieder in der Altstimmlage werden, läuft der Kirchenchor Gefahr, „alt auszusehen“. Um dem vorzubeugen, laden wir zum Mitsingen ein. Die Sänger/innen in den Stimmlagen Bass, Sopran und Tenor würden sich ebenfalls über Unterstützung freuen.

 

Unsere Aufgabe als Kirchenchor ist die festliche Gestaltung der Gottesdienste im Kirchenjahr. Mit klassischen Chorwerken und neuem geistlichem Liedgut singt der Chor zur Ehre Gottes und zur Freude und Erbauung der Gottesdienstbesucher. Darüberhinaus kommt auch die Geselligkeit in der Chorgemeinschaft nicht zu kurz. Alles in allem: eine gute Mischung.

 

Wir proben wöchentlich montags von 20.00 bis 21.45 Uhr, nun in den neuen Räumen des Gemeindezentrums St. Martin neben der kath. Kirche

 

St. Martin in Bexbach. Ob mit oder ohne Chorerfahrung, ob alt oder jung, aber mit Freude am Singen: Jeder und jede ist willkommen.

 

Wer vorerst vielleicht nur schnuppern möchte, ist eingeladen, den Gottesdienst am ersten Weihnachtsfeiertag mitzugestalten. Das musikalische Programm sowie die Probetermine dazu werden demnächst veröffentlicht.

 

Natürlich freut sich der Chor auch über eine passive Mitgliedschaft. Mit einem Jahresbeitrag von derzeit 10 Euro unterstützen passive Mitglieder die musikalische Arbeit wie beispiel-sweise den Kauf von Notenmaterial oder die Finanzierung von Musikern und Solisten an besonderen kirchlichen Festtagen und Konzerten.

 

Fragen beantwortet der Vorsitzende Walter Paulus, Telefon 06826/510056, E-Mail: marpa@onlinehome.de oder walter.paulus1@gmail.com und die Chorleiterin Christina Weyers, Telefon 06841/994108, E-Mail: christinaweyers@gmx.de.

Termine

 Konzert mit Domorganist Markus Eichenlaub

 

Am Sonntag, 10. Dezember, findet in der katholischen Pfarrkirche St. Martin Bexbach um 17 Uhr ein Orgelkonzert mit Markus Eichenlaub statt, zu dem der Förderverein für Orgel- und Kirchenmusik der Gemeinde St. Martin bereits jetzt herzlich einlädt. Der bekannte Organist spielt Werke von Bach, Krebs, Mendelssohn und Jones.

Professor Markus Eichenlaub ist seit 2010 Organist im Speyerer Dom und damit Herr über rund 5.500 Orgelpfeifen und 83 Register. Auch ist der Diözesanmusikdirektor als Leiter des

Kirchenmusikalischen Instituts für die Aus- und Weiterbildung aller haupt- und

nebenamtlichen Kirchenmusiker des Bistums verantwortlich. Nach dem Studium an

den Hochschulen Karlsruhe, Hamburg und Stuttgart lehrte Markus Eichenlaub zehn

Jahre als Professor für künstlerisches Orgelspiel an der Folkwang Universität

Essen und war bis 2010 Domorganist in Limburg. Angesichts seiner weltweiten

Konzerttätigkeit und der zahlreichen Auszeichnungen, die Markus Eichenlaub

bisher zuteil wurden, ist der Förderverein froh und dankbar, dass Professor

Eichenlaub die Einladung nach Bexbach angenommen hat.

Der Eintritt zu diesem außergewöhnlichen Orgelkonzert ist frei, es wird jedoch um eine Spende gebeten.

 

 


BEACHTEN * BEACHTEN * BEACHTEN

 

Bestellte Medien sind eingetroffen

Die Edith-Stein-Bücherei informiert, dass die bestellten Medien eingetroffen sind. Zu den Öffnungszeiten der Bücherei können sie abgeholt werden. 

 

Drachenjäger schenken Glühwein aus

Die Drachenjäger der Pfarrei Hl. Nikolaus, Bexbach, laden an den Adventssonntagen nach dem Gottesdienst um 10.30 Uhr an der Kirche St. Martin zu Glühwein und selbstgebackenen Plätzchen ein. Der Erlös geht an das Kinderheim Simbabwe. Die Drachenjäger würden sich über eine große Resonanz und eine Spende freuen.


Kolpinggedenktag der Kolpingfamilie

 

Am Sonntag, 10. Dezember, begeht die Kolpingfamilie Bexbach ihren „Kolpinggedenktag“. Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen. Der Tag beginnt mit einem gemeinsamen

Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin. Anschließend treffen

sich die Mitglieder im Gemeindezentrum zum gemeinsamen Mittagessen. Nach der

Nikolausfeier wird der Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen. Für die

anstehenden Vorbereitungen und Essensbestellungen wird um umgehende Anmeldung

bei Hans Eisel, Telefon 524852, bzw. Fritz Gabriel, Telefon 4656, gebeten.

Außerdem lädt die Kolpingfamilie zu einer besinnlichen Adventsfeier für Donnerstag, 14. Dezember, um 16 Uhr ins Gemeindezentrum St. Martin. Gäste sind willkommen.

Die Kolpingfamilie beteiligt sich an der bundesweiten Schuhsammelaktion „Mein Schuh tut gut!“.Gesammelt werden gebrauchte, aber gut erhaltene Schuhe. Mit den Erlösen werden

soziale Projekte unterstützt. Auch Kleider werden nach wie vor angenommen.

Weitere Informationen bei Hans Eisel, Telefon 524852, oder Fritz Gabriel,

Telefon 4656.

 


Kirchenmusik in St. Martin an Weihnachten

 

Zum Fest der Geburt Jesu singen der Kirchenchor und die Gemeinde in der Christmette

weihnachtliche Lieder. Für das Hochamt am 1. Weihnachtsfeiertag um 10.30 Uhr

hat der Chor zusammen mit Gastsängerinnen und Gastsängern die Pastoralmesse von

Wenzel Emmanuel Horák (1800 - 1871) einstudiert. Der Komponist gehört zu den

führenden tschechischen Kirchenmusikern des 19. Jahrhunderts. Er wirkte als

Organist und Chorleiter mit großen Erfolgen an verschiedenen Prager Kirchen.

Seine Pastoralmesse erfreute sich innerhalb und außerhalb Böhmens besonders zu

Weihnachten großer Beliebtheit, da sie durch ihre eingängige Melodik und

Klangschönheit besticht und so die Gefühle der Besucher anspricht und ihnen das

Geheimnis der Geburt Jesu nahe bringt.

Außerdem singt der Chor zwei Weihnachtskompositionen zeitgenössischer englischer

Komponisten, und zwar von John Rutter (geb. 1945) „Christmas Lullaby“ und von

Robert Jones (geb. 1945) „O kommt und seht das Wunder an“ aus dem Jahre 2010.

Die Orgelbegleitung liegt in den Händen von Ulrich Heil. Die Gesamtleitung hat

Christina Weyers.

 


 

Herzliche Einladung zur Feier des Patroziniums unserer Pfarrei Hl. Nikolaus
am Mittwoch, 6. Dezember,  um 18.00 Uhr in der Kirche
St. Josef zu Frankenholz

 

 Liebe Schwestern und Brüder aus unseren Gemeinden!

 Ohne Salz schmeckt keine Suppe und ohne Gebet und Gottesdienst wird es auch keine Erneuerung unserer Kirche und unser Pfarrei geben.  

Wir stehen am Anfang eines Weges, den wir im Vertrauen auf Gottes Geist beginnen.

 Deshalb lade ich Sie ein – soweit Sie dies für einen Werktagabend ermöglichen können – ein Zeichen zu setzen: Gemeinsam zu beten und sich gemeinsam senden zu lassen. Jede Gemeinde, auch in Kleinottweiler und Niederbexbach, wird eine Kerze empfangen und in ihre Kirche mitnehmen. In jedem Gottesdienst vor Ort soll sie brennen und uns einladen, unermüdlich für die Erneuerung zu beten.

 Eingeladen sind alle Räte der Pfarrei, der Pfarreirat und der Verwaltungsrat und alle Gemeindeausschüsse. Eingeladen sind alle, denen die Erneuerung unserer Pfarrei ein Herzensanliegen ist.

Der Gottesdienst wird vom Kirchenchor St. Josef mitgestaltet. Anschließend ist noch ein kleiner Empfang in der Kirche.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, dass wir miteinander als eine betende Gemeinschaft den Neuaufbruch wagen.

 Der Hl. Nikolaus möge unser Fürsprecher sein!

 

Pfarrer Ulrich Weinkötz                                     Bernhard Wittling
Im Namen des Seelsorgeteams                 Im Namen des Pfarreirates

 


Kaffee, Glühwein und Deko beim Adventstreff

 

Am Sonntag, 3. Dezember, wird mit einem Gottesdienst um 9 Uhr in der katholischen Kirche in Höchen der Erste Advent gefeiert. Im Anschluss lädt die Gemeinde zum Adventstreff bei Glühwein, Kinderglühwein, Kaffee und Weihnachtsleckereien ein. Auch werden gebastelte Engelchen aus alten Gesangbuchseiten und Naturmaterialien angeboten. Der Adventstreff findet in der Kirche statt. Der Erlös und die Kollekte von diesem Sonntag sind für die Erneuerung der Heizungsanlage bestimmt.


Einladung zum Turmblasen

 

Am Vorabend zum 3. Advent, am Samstag, 16. Dezember, findet am Fuße des Kirchturms von St. Josef zu 14. Male das Frankenholzer Turmblasen statt. Alle sind herzlich eingeladen zum

Adventsgottesdienst um 17 Uhr. Anschließend können alle bei adventlicher Blasmusik, Chorgesang und Liedern der Da-Capo-Kids im weihnachtlichen Pfarrgarten von St. Josef mitfeiern und sich Glühwein und Gegrilltes schmecken lassen.

Sonstiges/ Termine/Veranstaltungen


Belegung der Unterkirche:

 

Anfragen für die Belegung der Unterkirche nimmt Gisela Jakob, Telefonnummer 06826/80277, entgegen.